Nightlife Teamfoto mouse

Das Team

von Lehnardt Imageworks

Wir sind keine seelenlosen Figuren, sondern jeweils mit einem ausgesprochen bemerkenswerten Charakter ausgestattet.

Als Team sprechen wir uns selbst recht eigenständige Eigenarten und Merkmale zu, welche sich durchweg schonungslos äußern. Hier erfahren Sie detailliert, auf welche Charaktere Sie bei unseren Produktionen treffen werden und weshalb ein näheres Kennenlernen möglicherweise eine fantastische Idee ist. Wir freuen uns!

Die Stimme Der Vernunft & Der Wächter des Epizentrums

Der Wächter des Epizentrums, das Zentralgehirn und der geschäftsführende Gesellschafter der Lehnardt Imageworks GmbH ist Matthias Lehnardt.

Seit 2006 hat sich der selbstständig Schaffende in Hannovers Mediensektor und auch weit darüber hinaus erfolgreich etabliert. Nach der GmbH Gründung in 2015 ist das Ziel nun noch fragloser als bereits früher definiert: Kunden und Partner auf eine ausgesprochen charmante Art – und manchmal auch mit einem Augenzwinkern – glücklich zu machen. Denn auch Arbeit sollte Freude machen – und zwar allen!

Sein Antrieb ist die flammende Passion, sein Anspruch donnernd-elegante Performance mit Hang zum Spektakulären. Er legt Wert auf ein funktionierendes Team mit Begegnung auf Augenhöhe. Er schätzt klare Ansagen, Einfachheit, ist sehr genau und weiß was er will – und vor allen Dingen was er nicht will.

Darüber hinaus mag er Motorsport, steht für die Formel 1 Übertragungen auf SKY auch mal um 05:00 Uhr auf und liebt hübsche Dinge. Das fängt bei stilvollen Autos an, setzt sich über eine manchmal recht extravagante Garderobe fort und endet damit, dass alle Archiv Festplatten einheitlich von Porsche Design zu sein haben – auch wenn diese unsichtbar im Schrank liegen mögen. Ferner geht gerne essen – denn kochen kann (und will) er nicht.

Was er grundsätzlich ablehnt, sind Menschenmassen, Lärm, unnatürliches Auftreten, elektronische Stimmen in Telefon-Hotlines und Anstehen in Warteschlangen. Insbesondere Letzteres führte schon mehr als nur einmal zu kurios-prekären Situationen. Doch wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, dass Matthias einfach so ist wie er ist, ist er als ausgesprochen authentische und freundliche Persönlichkeit zu klassifizieren.

Der Gemütliche Ruhepol der Osterweiterung

Als René 1987 vor der Wende in Thüringen das Licht der Welt erblickte, sollte er noch nicht ahnen, dass es ihn einmal als fleischgewordene Osterweiterung ins Epizentrum feinfühliger Medienproduktion führen sollte.

Nach erfolgter Mediengestalter Ausbildung in Hannover machte er sich in den darauf folgenden Jahren als selbstständiger Videotechniker, Kameramann und Bildregisseur einen hoch beleumundeten Ruf in Hannovers prachtvoller Event Szene.

Renés größte Stärke liegt in seiner inneren Ruhe. Mag die Deadline auch noch so kurz bevor stehen, René bleibt ruhig. Poltert sein lebhafter Sohn auch noch so renitent, René bleibt ruhig. Nicht minder bewundernswert ist da auch seine Leidensfähigkeit zu nennen, denn der Fernseher in seinem Wohnzimmer weist bereits seit Jahren unübersehbare Pixelfehler auf. René bleibt ruhig – auch wenn er leidet. Hinzuzufügen ist bei ihm auch die Tugend der absoluten Loyalität. René handelt stets transparent und nie egoistisch.

Aus der Ruhe bringen kann man René mit Unordnung und nicht symmetrischen Schalterstellungen in seinem Auto. Wer mal nicht weiß wie ein angeregtes Gespräch mit ihm in Gang gebracht werden kann, sollte mal die Frage platzieren, weshalb 22.0 Grad Celsius auf der Temperaturanzeige im Auto in Ordnung sind, 22.5 Grad Celsius aber nicht!

Er mag, laut seiner attraktiven Ehefrau, Synder Nüsse mit Cheddar Cheese Geschmack und gibt sich diesen am Wochenende auch schon mal völlig hin. Darüber hinaus ist er gerne unterwegs und liebt den Klassenfahrtcharakter, wenn es mal wieder für mehrere Tage auf Produktion geht.

Der Organisator
Der Wächter des Epizentrums, das Zentralgehirn und der geschäftsführende Gesellschafter der Lehnardt Imageworks GmbH ist Matthias Lehnardt.Seit 2006 hat sich der selbstständig Schaffende in Hannovers Mediensektor und auch weit darüber hinaus erfolgreich etabliert. Nach der GmbH Gründung in 2015 ist das Ziel nun noch fragloser als bereits früher definiert: Kunden und Partner auf eine ausgesprochen charmante Art – und manchmal auch mit einem Augenzwinkern – glücklich zu machen. Denn auch Arbeit sollte Freude machen – und zwar allen!Sein Antrieb ist die flammende Passion, sein Anspruch donnernd-elegante Performance mit Hang zum Spektakulären. Er legt Wert auf ein funktionierendes Team mit Begegnung auf Augenhöhe. Er schätzt klare Ansagen, Einfachheit, ist sehr genau und weiß was er will – und vor allen Dingen was er nicht will.Darüber hinaus mag er Motorsport, steht für die Formel 1 Übertragungen auf SKY auch mal um 05:00 Uhr auf und liebt hübsche Dinge. Das fängt bei stilvollen Autos an, setzt sich über eine manchmal recht extravagante Garderobe fort und endet damit, dass alle Archiv Festplatten einheitlich von Porsche Design zu sein haben – auch wenn diese unsichtbar im Schrank liegen mögen. Ferner geht gerne essen – denn kochen kann (und will) er nicht.Was er grundsätzlich ablehnt, sind Menschenmassen, Lärm, unnatürliches Auftreten, elektronische Stimmen in Telefon-Hotlines und Anstehen in Warteschlangen. Insbesondere Letzteres führte schon mehr als nur einmal zu kurios-prekären Situationen. Doch wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, dass Matthias einfach so ist wie er ist, ist er als ausgesprochen authentische und freundliche Persönlichkeit zu klassifizieren.
Der Unermüdliche

Mit Luca hat unser Unternehmen eine durchaus vielschichtige Bereicherung erfahren. Es gibt da zwar auch etwaige Begleiterscheinungen – doch dazu im Verlauf dieses Artikels mehr.

Als ausgeglichener Charakter ist Luca mit sich selbst im Reinen und lässt seine Umwelt dieses durch seine sichtbar freudige Ausstrahlung auch durchweg spüren. Luca ist eindeutig als lauter Zeitgenosse zu beschreiben und geht in der Masse eins sicher nicht: unter. Was ihn auszeichnet ist seine Faszinationsfähigkeit und seine emotionale Hingabe an das Produkt. Sein technisches Verständnis ist brillant. Hierzu gesellt sich die Gabe, den Verlauf der empfindlichen Grenze zwischen liebenswerten Frechheiten und latenten Unverschämtheiten mit zumeist bestechender Genauigkeit treffen zu können. Ein seltenes Meisterstück.

Luca ist ein intuitiv arbeitender Mensch. Seine hervorstechende Kameraführung ist nicht verstandsgesteuert, er handelt nach Gefühl und hat dort bereits reagiert, wo andere noch überlegen und abwägen. Wenn Luca schneidet, setzt sich diese Befähigung nahtlos fort. Er ist schnell, manchmal auch sehr schnell, manchmal auch zu schnell. Dieses äußert sich zum Beispiel darin, dass Luca des Öfteren schon dann seinen Mund bewegt, bevor sein Gehirn überhaupt die Chance zum Abwägen bekommen hat. Alternativ fängt er bisweilen und zum Leidwesen seines Chefs, bereits dann mit einer Handlung an, bevor das Ziel überhaupt festgelegt ist.

Doch bei einem so goldigen Gesamtpaket, wie Luca es uns und der Welt darbietet, verzeihen wir ihm diese Geringfügigkeiten nur zu gerne. Bis auf eine Ausnahme: seinen fehlender Sinn für Ordnung!

Der Frickler

Als ausgebildeter Mediengestalter Bild und Ton führte es Moritz Mitte 2019 zu uns, wo er seitdem für technische Spitzfindigkeiten, Gefrickel, Kameraarbeit und abnormales im Bereich der Videotechnik zuständig ist.

Als geborener Tüftler verbeißt er sich gerne in unlösbaren Aufgaben um sie zu lösen – mit Erfolg funktioniert dieses auch öfter als man gemeinhin denken mag.

Als Muttersprachen von Moritz sind die Sprachen Zynisch und Sarkastisch anzugeben. Hinzu kommen als Fremdsprachen dann noch Deutsch fließend und Englisch. Es ist des Öfteren schon eine besondere Freunde, minutenlang sein spitzbübisches Schweigen zu beobachten, bevor er dann wie aus dem Nichts die treffenden Hauptsätze mit Absolutheitsanspruch von sich gibt. Es sind die leisen Töne, die beim ihm die herrschaftliche Treffsicherheit offenbaren.

Er hat es lieber zu kalt als zu warm, ist ein Freund der kurzen Hose und trinkt statt Bier nur Cocktails. Ferner schaffte er es als erster Mensch im Unternehmen durch seinen besonnenen Fahrstil den Verbrauch unseres Produktionsfahrzeuges auf unter sieben Liter auf 100 Kilometer zu drücken.

In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Technik und träumt davon Drohnen über unserem mittlerweile bereits nicht mehr im Unternehmen befindlichen, schlafenden Azubi starten zu lassen. Und dann bleibt da eigentlich nur noch einer weiteren Sache: der erfüllenden Tätigkeit des Filmemachens – Passion ist halt Passion.

Der Audiophile

Mit Yannick hat die sehr audiophile Geschäftsführung sich einen lang gehegten Traum erfüllt: endlich einen vollwertigen „Ton-Mann“ im Unternehmen zu beschäftigen, um die Qualität auch auf diesem Sektor in überragende Sphären zu katapultieren.

Obgleich er auch mal lernte mit Kameras umzugehen, ist er ein Freund der gepflegten Akustik und damit auch voll in seinem Element. Aus einem Knabenchor kommend, konnten sogar Bands wie „Culcha Candela“ oder „Von wegen Lisbeth“ seiner nicht widerstehen und sicherten sich seine ergebenen Dienste. Doch diesem fröhlichen Tour-Treiben sollte sich in 2020 eine gewisse Pandemie in den Weg stellen und so wart auf diesem Feld erst einmal Schluss mit Lustig. Doof für ihn, eine willkommene Gelegenheit für uns.

Yannick ist in einem tendenziell unbedeutenden Dorf in Niedersachsen aufgewachsen, was neben dem Konsum von selbstgedrehten Zigaretten womöglich seine innere Ruhe erklärt. Er ist unauffällig und fühlt sich auch nicht schuldig, wenn sich sein Mund auch mal einige Minuten (oder Stunden) nicht wie von selbst zu öffnen vermag. Manchmal genießt er einfach nur das Treiben um ihn herum und beobachtet still – aber aufmerksam!

Beruflich ist Yannick ein perfektionistisches Tier, welches in den entlegensten Frequenzbändern kurbelt, um die Qualitätsskala auch gar zu 100 Prozent zu sättigen. Er verschmäht Rückkopplungen und nimmt diese persönlich. Ferner geht sein Arbeitseifer sogar so weit, dass er für besser Funkstabilität einen Funkempfänger schon mal eine ganze Show über in die Höhe hält oder den Kunden auf unbedeutende Unvollkommenheiten hinweist, die dieser sonst nie bemerkt hätte.

Mach bitte weiter so, aber unterlasse zum Seelenfrieden Deines Arbeitgebers bitte letzteres.

JOBS

Ausbildung

Du hast Lust auf eine Ausbildung in einer kleinen aber feinen Firma? Dann bist Du bei uns genau richtig. Du bist kreativ, hast Spaß daran, dir neue Dinge anzueignen und Lust auf großes Kino? Dann bewirb Dich einfach und werde Mediengestalter für Bild und Ton.
Wir entscheiden im April 2021, ob wir ab dem 01.08.2021 wieder ausbilden.

Festanstellung | Initiativbewerbung | Freie Mitarbeit

Du bist einfach auf der Suche nach einen neuem Job? Brauchst Veränderung? Hast klare Ziele und weißt wo Du hin willst? Schick uns deine Bewerbung. Auch Initiativbewerbungen sind bei uns immer willkommen. Du willst Teil des Teams sein, überzeuge uns.

Praktikum

In 2021 haben wir bis auf Weiteres keine Praktikumsplätze zu vergeben.

Datenschutz-Einstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen von bestimmten Diensten über Ihren Browser gespeichert, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung auf unserer Website und den von uns angebotenen Diensten beeinträchtigen kann.